Detailinformationen
ERÖD, Iván - Das Sein ist ewig. Kantate für Orgel solo, gemischten Chor und Orchester op. 50 (1985) < zurück
Titel: Das Sein ist ewig. Kantate für Orgel solo, gemischten Chor und Orchester op. 50 (1985)
Dauer: 30'

Orgel-Interludium "Meditatio" auch separat erhältlich (siehe Meditatio)
Bestellnr.: Aufführungsmaterial leihweise
Infoblatt (pdf):  Das Sein ist ewig. Kantate für Orgel solo, gemischten Chor und Orchester op. 50 (1985)

Johann Wolfgang v. Goethe (aus "Proömion", "Vermächtnis", "Magie der Farben"), Hermann Hesse (Glasperlenspiel)
Rezension:
"... Eröds Tonsprache bleibt stets tonal orientiert, die Einzelstimmen des konsequenten polyphonen Stimmgewebes genießen jedoch große harmonische und rhythmische Selbständigkeit. So strebt die Musik eine moderne, zeitgemäße Musizierweise an, ohne die Vergangenheit zu leugnen. Typisch für Eröd ist ein tief verwurzeltes Musikantentum und die sichere Entwicklung von ausdrucksvollen Melodien, die auch ohne Begleitung und Farbzugabe bestehen können. (...)"
(ÖSTERREICHISCHES ORGELFORUM, 1-3/1991)